Willkommen    Aktuelles    Musikschule    Angebot    Förderverein    Unterstützung    Kontakt    

Warnung vor gefälschten Stadt-Mails

Datum: 20.09.2017

(20.09.2017, dmg) Die Stadt Hennef warnt vor E-Mails, die eine städtische Mailadresse als Absender haben und einen Link zu einer Rechnung oder einem Bescheid oder angehängte Dokumente enthalten. Diese Mails erwecken den Eindruck, als ob sie von einem städtischen Mitarbeiter verschickt worden sind, stammen aber nicht von der Stadt. Die Verwaltung verschickt keine Mails, in denen Bürgerinnen und Bürger einen Link anklicken müssen, um eine Rechnung oder einen Bescheid zu erhalten. Hinter solchen Links verbergen sich in der Regel Schadprogramme, oftmals auch in angehängten Dateien. Bevor Bürgerinnen und Bürger eine solche E-Mail öffnen, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Erwarte ich diese E-Mail? 
  • Erwarte ich eine E-Mail von diesem Absender?
  • Ist der Betreff sinnvoll? 
  • Erwarte ich einen Anhang?

Gesundes Misstrauen hilft: Wer an der Echtheit einer angeblich städtischen Mail Zweifel hat oder sich unklar über den Anhang ist, sollte sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen. Die zentrale Rufnummer lautet 02242/888-0, die Nummern und Mailadressen aller städtischen Mitarbeiter findet man unter www.hennef.de/rathaus.